Weil meine Erfindung:
WELTNEUHEIT !!!

(Eigentlich wollte ich ja Reisetretbootfabrikbesitzer werden,
habe die Konstruktion 10 Jahre lang zur Serienreife entwickelt,
um dann zu merken das mir die Zeit fehlt-
und mir das Leben zu schade ist
um diesen Idee zu verwirklichen.
Anfragen jung-dynamischer Unternehmer willkommen...)

Das Riverbike - mehr als ein Tretboot...
...ein
expeditionstaugliches
Reisetretboot.....

 
...das in die Tasche paßt
und einen 
effektiven (kraftsparenden)
Propellerantrieb besitzt
und (nicht abgebildet) noch schönere und bequemere Sitze (siehe Sibirienbilder).

Unser Riverbike für:

-gemütliche Trips am nächsten Fluß
-wochenlange Reisen auf Wasserstraßen
-abenteuerliche Expeditionen auf zivilisationsfernen Flüssen
 
   Das Riverbike für den gemütlichen Erlebnissurlauber bietet eine bequemes Reisen, eine Alternative zu Fahrrad oder Kanu. Mit unserem Riverbike flußabwärts ohne lästiges Suchen nach dem Weg. und das größtenteil freihändig!
Außer die gemütlich vorbeiziehende Landschaft zu genießen, können sie fotografieren, lesen oder stricken, ja selbst während der Brotzeit brauchen sie ihre Reise nicht zu unterbrechen...Wenn sie wollen, sind sie pausenlos unterwegs.
Radwanderern bietet es eine Möglichkeit, die oft hochfrequentierten Fernradwege zu meiden.
   Das Riverbike bietet dem erlebnisshungrigen Weltenbummler ein zuverlässiges Gefährt mit dem der abenteuerlustige Aktivurlauber mit schier unbegrenztem Gepäck ein müheloses erfahren fernster Regionen ermöglihct wird. Treibstoffprobleme kennt unser Riverbike ebensowenig wie unpasierbare Wege und undurchdringliche Wälder.
Unser Riverbike überwindet Barieren, die ihren Erlebnisshunger beeinträchtigen.

DIE IDEE KAM AM NIL
Ich Reise entlang und auf dem Nil durch Ägypten und, weil alle Reiseführer davon abraten, für 4 Wochen auch in den Sudan, wo ich eine der „härtesten Bahnfahrten der Welt, wenn man sich keine erste Klasse leisten kann“ (so ein Reiseführer) von Wadi Halfa nach Khartoum erleide und genieße. 
 
Die Bahnfahrt begleitet den Lauf des Nils gelegentlich am östlichen Flußufer.
Um noch mehr vom Nil zu sehen, nutze ich für die Rückfahrt den Bus, der oftam westlichen Über entlagfährt..
Ein Jahr zuvor waren in diesem Land 40.000 Menschen verhungert. Seit Jahren gilt nach 22.00 Uhr strickte Ausgangssperre, es herrscht Kriegsrecht...weder in Ägypten noch im Sudan ist es mir möglich ein Boot für mehrere Wochen zu mieten, und da ist der Nil, ich sinne auf Abhilfe....
Das Ergebniss ist das Jahre später entwickelte Riverbike.


vergleichende Werbung !!!
Die einzigen Boote mit einem akzeptierbaren roburstem und effektiven Antrieb auf dem Markt sind die der Fa. Bierenheide, sie sind jedoch nicht zerlegbar. Stream-walker bezieht die Antriebe für das Riverbike von dieser Firma. 
Die verbreitetsten Tretboote sind stabile Kolosse, mit katastrphalem Wirkungsgrad, es sind unzerstörbare Fahrzeuge für den Verleih an strömungslosen Gewässern.
Das Aquavelo bietet keinerlei Möglichkeiten, Gepäck mitzunehmen und hat wesentlich höhere Packmaße.
  das sea-bike ist eine Bereicherung des Badevergnügens
weitere Tretboote unter www.humanpoweredboats.com 
   
 Der Aufbau des Riverbikes
ACHTUNG:
NICHT AKTUELL; ZWISCHENZEITLICH SIND WESENTLICHE VERBESSERUNGEN ENTWICKELT UND GETESTET WORDEN !!!!!!
 
 
SEITENANSICHT

DRAUFSICHT

Die aufblasbaren Auftriebskörper in Katamaranform sind handelsüblich und werden häufig für Segelboote verwendet. Es können jedoch auch zwei Surfbretter, zusammengeschweißte Fässer, Paddelboote, Einbäume benutzt werden, hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
Durch zwei  zerlegbare Längsstangen werden drei zerlegbare Querstangen  fixiert,
an denen Antrieb, Stühle, Pedaleinheit befestigt sind.
Diese Alustangen sind über Edelstahlbleche vernietet oder verschraubt.
Zwischen den vier äußeren Stangen der Plattform ist eine Persenning gespannt.
Zwischen der vorderen Querstange des Aufbaus und dem Rohr , das den Bug der Rümpfe stabiliesert wird ein Gepäcknetz gespannt.
Das Gestänge des Sonnen-/Regenschutzes kann z.B. auch zum Aufhängen eines Mosquitonetzes verwendet werden und bietet außerdem Halt, um sich auf dem Reisetretboot sicher bewegen zu können.
TECHNIK
Die Pedaleinheit  des Riverbikes

Die Pedaleinheit besteht ebenfalls aus drei Querstangen, die durch zwei Längsstangen fixiert sind.Sie ist flexibel mit der mittleren Querstange  des Aufbaus verbunden und durch eine Strebe zur vorderen Querstange des Aufbaus verstellbar stabilisiert.
Auf jeder der drei Querstreben der Pedaleinheit ist eine handelsübliche Tretlagerbuchse   geschraubt. Aus handelsüblichen Fahrradteilen bestehen weiterhin Tretlager, Pedalkurbeln, und der Kettensatz der Gangschaltung mit Umwerfer, dessen Schalthebel an einem der Stühle befestigt ist.

Der Antriebs des Riverbikes
 

Der Schaft des Z-Antriebs ist zwischen zwei Vierkantrohre gepresst, wodurch der Tiefgang des Propellers und des Ruders variabel ist. Der Kettenspanner kompensiert die dazu erforderliche variable Kettenlänge. 
Das Ruder wird durch zwei Bowdenzüge bewegt. Gesteuert wird über einen Hebel, der an einer Steuerplatte an einem Sitz befestigt ist.
Der Antrieb des Reisetretboots erfolgt über eine Schiffsschraube, die über eine Welle (wie bei einem Außenbordmotor)  von einem Fahrradkettenritzel angetrieben wird. 
Um beim Betrieb des Reisetretbootes das unerwünschte Hochklappen  zu verhindern (welches durch die Zugkraft der Kette ausgelöst würde) wird dieser durch einen Stabilisatsionsstab  mit Kniegelenk in seiner Position gesichert, der auch beim Rückwärtsfahren den Antrieb vor dem Wegklappen sichert. 
 Die Stühle des Riverbikes
 

Die Sitzfläche mit atmungsaktivem Kunsstoffgewebe bespannt ist   variabel:
   - in der Position der Sitze (horizontal und vertikal)
   - in der Neigung der Sitzfläche
   - in der Neigung der Rückenlehne.
Erreicht wird dies über längenverstellbare Beine und vier sich paarweise kreuzende Langlochschienen. Dieser Kreuzungspunkt ist mit handelsüblichen Schnellverschlüssen für Fahrradsattelholme ausgestattet.
Die Sitze sind so konstruiert, daß sowohl Kinder als auch große Erwachsene sehr aufrecht über den Pedalen oder weit dahinter (wie bei einem Liegerad) sitzen können.

Eine Zusammenfassung der Vorteile des Riverbikes:
Das Reisetretboot

  • -- ist zerlegbar, Transportmaß: 110cm x 35cm x 30cm, Gewicht ca. 50 kg
  • -- die Sitze sind verstellbar und zur längeren sportlichen Betätigung ausgelegt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene können von diesen Sitzen aus bequem an die Pedale gelangen. Je nach Bedarf kann im Liegen (vergleichbar einem Liegerad) oder fast über den Pedalen sitzend (wie bei einem herkömmlichen Fahrrad) getreten werden.
  • -- der Antrieb ist hochklappbar (z.B. zum Anlanden am seichten Ufer)
  • -- die Effizienz des Antriebs erlaubt die gefahrlose Bewältigung von Flüssen mit hoher Fließgeschwindigkeit oder hohem Binnenschiffahrtsaufkommen
  • -- es besitzt eine Gangschaltung
  • -- Aufbau und Antriebseinheit können mit anderen Auftriebskörpern (Kanus, Baumstämmen, Ölfässern) ausgestattet werden.
  • -- bei auftretenden Schäden kann auf handelsübliche Fahrradteile bzw Kanthölzer ect. zurückgegriffen werden
  • -- es besitzt genügend Stauraum
  • -- es besitzt eine Überdachung, bzw. einen Sonnenschutz

  •  ACHTUNG; VERTRIEB EINGESTELLT; ES GIBT NIX MEHR ZU KAUFEN; ALLES MUß MAN SELBER MACHEN !!!!!!!!!!
    TIPS SIND UMSONST; KONTAKT AUFNEHMEN!!!
    PREISE
    Die Firma streamwalker vertreibt den Aufbau des Riverbikes, inkl. Regen- bzw. Sonnendach, ab Werk für 4800-DM.
    Materialbeschreibung: Es wird ausschließlich Aluminium und V2A Edelstahl verwendet. Auch die Beschlagteile/Schrauben ect. bestehen aus rostfreiem Stahl. Die Fahrradkomponenten ( z.B. Tretlager, Gangschaltung) stammen von Shimano.

    Für den Do-it-yourself-Bastler ist der Antrieb bei der Firma Birenheide (www.birenheide.de) zu erstehen. Er kostet ca. 1500.- DM. Wer außerdem noch Einzelteile aus unserer Serienproduktion erwerben will, kann bei uns eine Ersatzteilliste anfordern.

    Die Wahl der Auftriebskörper richtet sich nach dem Einsatzzweck.
    Für den normalen Einsatz empfehlen wir die Auftriebskörper K 120b der Firma Feldkamp, Braunschweig, Hannoverianische Straße 61, Tel. 0531/506277. Zwei Stück kosten ca. 1400.-DM.

    Wer knapp bei Kasse ist, dem reichen auch zwei beliebige Schlauchpaddelboote, die ab 250.-DM/Stück bei jedem Campingvertrieb zu erhalten sind.

    Wer eine Expedition vor hat, in der auch Rafting nicht ausgeschlossen ist, dem empfehlen wir Auftriebskörper der Deutschen Schlauchbootfabrik, Hans Scheibert GmbH & Co Kg. Pf 1169, 3456 Eschershausen. Sie sollten mind. 4,50 m lang sein und einen Durchmesser von 50 cm haben. Wer zwei Auftiebskörper bestellt, muß mit einem Preis von mind. 2500.-DM rechnen.

    Der Phantasie sind betreffs der Auftiebskörper keine Grenzen gesetzt, alte Metallfässer z. B. sind sehr robust, überall auf der Welt billig zu haben und  Transportprobleme treten dann gar nicht erst auf.
    Auch Surfbretter, Schilfbündel ect. kommen in Frage.

    Bei der Problemlösung bezüglich der Verbindung Auftriebskörper/Riverbike sind wir jederzeit gerne behilflich.